Kontaktsperre ( 4 Tipps die Du sofort Beachten musst)

Kontaktsperre ( 4 Tipps die helfen um seinen/e ex wieder zu bekommen, und warum sie wichtig ist)

Manchmal läuft die Beziehung einfach nicht mehr und beide gehen sich nur noch auf die Nerven. Natürlich ist eine gewisse Gewöhnung mit daran Schuld, doch es gibt auch andere Probleme. Diese können dann zu ewigem Streit führen, gerade wenn der Alltag eingezogen ist. Die Liebe ist zwar noch vorhanden, aber das Miteinander wird immer schwieriger. Irgendwie ist in der Beziehung einfach der Wurm drin. Genau in dieser Situation kann eine Kontaktsperre die Lösung sein. Doch wie kann das, Kontaktsperre einleiten, am einfachsten gemacht werden? Denn natürlich ist die Liebe noch vorhanden, zumindest von deiner Seite aus. Genau hier kann die Kontaktsperre die richtige Lösung sein, damit ihr beide einmal über eure Beziehung nachdenken könnt. Es handelt sich nicht um eine Trennung, sondern ihr stellt einfach für eine gewisse Zeit den Kontakt ein. So habt ihr beide dann die Möglichkeit, einmal über euch und eure Beziehung nachzudenken. Natürlich ist das nicht so einfach, doch häufig der einzige Weg, um die Beziehung dann noch zu retten. Doch hierbei sollte einiges bedacht werden, denn die Einleitung einer solchen Kontaktsperre ist nicht einfach und fällt auch nicht leicht. Allerdings kann das die einzige Möglichkeit sein, um dann die Beziehung auf Dauer wirklich zu retten.

Tipp 1) Kontaktsperre warum diese sinnvoll ist

Bevor so eine Sperre ausgesprochen wird, sollte ein Gespräch mit dem Partner oder der Partnerin stattfinden. Die Kontaktsperre einleiten erfordert viel Sensibilität, denn du willst deinen Partner oder Partnerin ja nicht verlieren. Also musst du für die Kontaktsperre eine vernünftige Erklärung haben. Doch das ist häufig nicht so einfach, denn du weißt nur, dass es so nicht weitergehen kann. Ein Grund wäre, dass du endlich zu dir selbst kommen willst. Genau dafür ist eine Kontaktsperre sehr gut. Nun habt ihr beide endlich mal die Zeit, über alles, was in der Beziehung schiefgegangen ist. Denn nicht umsonst läuft es bei euch nicht gut. Mangelnde Liebe ist hier nicht immer der Grund, sondern ihr habt euch unterschiedlich weiterentwickelt. Daher ist die Kontaktsperre sehr wichtig, damit ihr beide euch über eure Gefühle klar werden könnt. Aber Vorsicht, denn hierbei gibt es einige zu beachten. Ihr dürft während dieser Zeit nicht miteinander telefonieren, chatten oder sonst irgendeinen Kontakt haben. Denn der Name Kontaktsperre drückt es schon richtig aus. Über all das solltst du mit einem Partner oder der Partnerin offen reden und dann einen Termin für das Ende der Sperre ausmachen. Hierbei ist es wichtig, dass die Sperre nicht zu lange dauert, denn dann wird es vielleicht eine endgültige Trennung. Wichtig ist hierbei auch, dass ihr beide einmal Zeit für euch selbst habt. Natürlich wird das am Anfang nicht leicht, doch es ist wichtig, um über eure Gefühle nachdenken zu können. Die Kontaktsperre einleiten sollte dann auch schnell gehen, da es ansonsten wieder zu Diskussionen kommen kann. Selbstverständlich besteht in der Zeit ohne Kontakt immer die Möglichkeit, dass sich der Partner oder die Partnerin neu verliebt. Das Risiko musst du aber eingehen, um auch über deine Gefühle nachdenken zu können. Vielleicht ist die Liebe schon länger verschwunden und ihr wart nur aus Gewohnheit zusammen. Das kommt häufiger vor, muss aber nicht sein. Es besteht immerhin, die Möglichkeit herauszufinden, was dich eigentlich am Partner oder der Partnerin stört. Doch bei diesen Überlegungen immer auch deine Fehler mit bedenken. Du bist garantiert nicht fehlerlos. Darüber könnt ihr beide dann getrennt während der Kontaktsperre nachdenken. Wichtig ist der Termin, wann ihr euch wieder sehen wollt. Somit handelt es sich hierbei um eine Trennung auf Zeit, um über das Geschehene in aller Ruhe nachdenken zu können. Während dieser Auszeit kannst du dir auch über deine Gefühle klar werden, was dann besonders wichtig ist. Natürlich geht das nicht in den ersten Tagen, da du unter der Trennung leiden wirst. Daher solltet ihr die Zeit der Kontaktsperre nicht zu knapp ansetzen, denn es braucht natürlich auch einen gewissen Zeitraum. Du musst bei der Kontaktsperre einleiten auch klarstellen, dass du keine Anrufe von deinem Partner oder der Partnerin, entgegennimmst. Auch wenn es schmerzt, es muss sein. Denn ihr beide braucht dringend diese Auszeit, um eurer Beziehung noch eine Chance zu geben. Denn ansonsten kann es schneller Aus sein, als ihr denkt. Deshalb muss der Kontakt so eingestellt werden, als ob ihr euch getrennt habt. Also weder Anrufe, E-Mails oder Nachrichten auf das Smartphone. Diese Zeit ist wichtig für euch beiden, damit ihr euch über eure Gefühle klar werdet. Natürlich wirst auch du eine Freundin oder deinen Freund vermissen, aber genau das soll so sein. Ist eine Beziehung erst einmal am Scheitern, dann ist die Kontaktsperre eine Chance. So solltest du auch keinen Termin nenne, wann die Kontaktsperre beendet werden soll. Allerdings reichen hier keine zwei oder drei Wochen, sondern mindestens 2 Monate. Das ist hart, doch es muss sein. Ihr beide habt so einiges zu überlegen, gerade was eure Gefühle betrifft. Dies wird in den ersten Wochen kaum möglich sein, da ihr immer noch an die letzte Zeit denkt. Die Kontaktsperre einleiten musst du mit viel Feingefühl machen, damit dein Partner oder deine Partnerin das nicht falsch versteht. Wenn du zu hart vorgehst, kann das sogar zum Ende der Beziehung führen. Also überlege dir gut, was du sagen willst und vor allem aus welchen Gründen. Es gibt nicht nur einen Grund, da häufig viele ungesagten Dinge auflaufen. Genau das ist normalerweise auch der Grund, warum ihr nicht mir miteinander reden könnt.

Tipp 2) Kontaktsperre – nicht verletzend werden

Wenn du die Kontaktsperre einleiten willst, darfst du auf keinen Fall verletzend werden. Allerding gehört die Ehrlichkeit dazu, denn diese ist unbedingt wichtig. Du musst aus deiner Sicht reden, also wie du in der letzten Zeit eure Beziehung emfunden hast. Nur wenn du dir gegenüber ehrlich bist, kannst du das auch gegenüber der Partnerin oder dem Partner. Achte dabei aber auf deine Worte, denn Worte können sehr verletzend sein. Daher rede immer nur aus deiner Sicht, damit wird die Partnerin oder der Partner nicht direkt verletzt. Das ist sehr wichtig, denn ihr wollt ja nach der Kontaktsperre die Beziehung wieder neu aufleben lassen. Daher ist hier Ehrichkeit der beste Weg, wobei du natürlich auch deiner derzeitigen Partnerin oder deinem Partner die Gelegenheit geben musst, alles aus seiner oder ihrer Sicht zu erklären. Aber bitte zu diesem Zeitpunkt keine Diskussion anfangen, sondern einfach nur zuhören. Wenn ihr in der derzeitigen Situation versuchen würdet eine Diskussion zu führen, würde das in einem handfesten Streit enden. Also zuhören, damit du dir über das Gesagte während der Kontaktsperre darüber Gedanken machen kannst. Denn wahrscheinlich brauchst nicht nur du die Kontaktsperre, sondern ein Partner oder deine Partnerin genauso. Erkläre daher genau um was es sich genau handelt, also bleibe nicht vage. Nenne Fakten, die auch die andere Person direkt versteht. Wenn du in dieser Situation keine klare Position beziehst, dann kann diese Kontaktsperre in einer Trennung enden. Genau das willst du zu diesem Zeitpunkt nicht, sondern du brauchst Zeit zum nachdenken. Dazu gehört vor der Kontaktsperre auch ein klärendes Gespräch, wo ihr beide eure derzeitige Position genau erläutert. Also nicht nur reden, sondern auch aufmerksam zuhören. Denn vielleicht hat sich bei der Partnerin oder dem Partner auch so einiges aufgestaut, das sich jetzt Luft bahnt. Natürlich hört niemand gewisse Dinge gerne, aber diese Ehrlichkeit gehört nun einmal dazu. Das gilt auch für die Zeit während der vorübergehenden Trennung, denn hier musst du auch dir gegenüber unbedingt ehrlich sein. Bist du das nicht, dann nutzt die Kontaktsperre einleiten nicht viel, denn irgendwann wollt ihr ja wieder ein Gespräch führen können. Denke immer daran, in dieser Zeit dürft ihr euch nicht sehen, anrufen oder sonst irgendwie Kontakt miteinander haben. Selbst wenn das sehr weh tut, doch es muss sein. Nur wenn du die Kontaktsperre konsequent einhältst, hat eure Liebe eine Chance. Das musst du einem Partner oder Partnerin klar sagen, natürlich mit netten Worten. Du musst bei solch einem Gespräch nicht nur auf die Worte achten, sondern vielmehr darauf wie du das sagst. Bekanntlich macht der Ton die Musik, also sei selbst nicht beleidigt. Die Beziehung läuft nicht nur wegen dem Partner oder der Partnerin schlecht. Du hast ebenfalls einen großen Teil dazu beigetragen. All das wirst du wahrscheinlich vor der Kontaktsperre auch zu hören bekommen. Das ist nicht schön, aber immerhin wisst ihr beide dann, warum die Beziehung fast vor dem Aus steht. Bleibe nicht zu oberflächlich, sondern erkläre alles genau. Dann hat eure Liebe bestimmt noch eine große Chance.

​Zur ​Kostenlosen Ex zurück Präsentation​

​Wähle JETZT dein Geschlecht:

​..du wirst danach direkt zum Kostenlosen Seminar weitergeleitet. Die Präsentation ist 100% Kostenlos!

​..du wirst danach direkt zum Kostenlosen Seminar weitergeleitet. Die Präsentation ist 100% Kostenlos!

Hidden Content

Tipp 3) Kontaktsperre – Die Beziehung auffrischen

Gerade nach langjährigen Beziehungen ist häufig einfach die Luft raus. Da ist so eine Kontaktsperre eine sehr gute Lösung, denn so können beide über die Beziehung nachzudenken. Genau das sollte bei der Kontaktsperre einleiten berücksichtigt werden, damit der Partner oder die Partnerin nicht verletzt wird. Wichtig ist auch eine Erklärung, warum ihr beiden euch eine gewisse Zeit aus dem Weg gehen sollt. Gehe immer nur von deiner Sicht aus, also das du Zeit zum Nachdenken brauchst. Erkläre auch, dass du dir über deine Gefühle nicht mehr im Klaren bist. Sei offen, aber gehe nicht zu sehr ins Detail. Das könnte zu einem Streit führen, dem du aber durch die Kontaktsperre aus dem Weg gehen willst. Finde die richtigen Argumente und erkläre dich. Das ist sehr wichtig, damit ihr euch nach einer gewissen Zeit wieder ganz normal unterhalten könnt. Denn wenn eine Beziehung nicht mehr rund läuft, dann liegt das häufig an der falschen Kommunikation. Ihr könnt ohne Streit über keine Probleme mehr reden, was ohne die Kontaktsperre vielleicht im Beziehungsende endet. Das muss nicht sein und genau das willst du verhindern. Wichtig ist hierbei auch, dass du dich wieder bei dem Partner oder der Partnerin meldest. Wenn ihr das nicht ausmacht, dann wird von der anderen Seite vielleicht ständig der Kontakt gesucht. Also die Kontaktsperre einleiten erfordert sehr viel Einfühlungsvermögen von deiner Seite. Versuche es so zu formulieren, dass sich dein Partner oder deine Partnerin nicht verletzt fühlt. Also wähle deine Worte sehr genau aus und rede immer nur aus deiner Sicht. Damit kann dein Partner oder deine Partnerin umgehen, gerade wenn ihr nicht mehr miteinander reden könnt. Wenn eine Beziehung nicht mehr richtig läuft, dann ist grundsätzlich nicht nur einer Schuld. Genau aus diesem Grund willst auch die Kontaktsperre, um über euch beide Nachdenken zu können. Natürlich muss die Kontaktsperre eingehalten werden, was manchmal schwierig ist.

Tipp 4) Kontaktsperre – Gewohnheiten durchbrechen

Mit der Zeit schleicht sich die Gewohnheit ein, doch ein Partner ist immer unzufrieden damit. Genau hier liegt viel Zündstoff drin, denn es kommt immer häufiger zum Streit. Das fängt beim hochgeklappten Toilettendeckel an und endet regelmäßig im Wohnzimmer. Es kann sich mit der Zeit auf nichts mehr geeinigt werden, was doch vorher auch ging. Genau in dieser Situation ist eine Trennung auf Zeit wichtig. So könnt ihr beide euch über eure Beziehung Gedanken machen. Aber Vorsicht, hier haben beide ihre Fehler. Also auch einmal an die eigenen Fehler denken, was natürlich keiner gerne macht. Nur wer in der Zeit der Kontaktsperre ehrlich zu sich selbst ist, der wird die Beziehung retten können. Die Kontaktsperre einleiten ist daher auch nicht einfach, denn natürlich will der Partner oder die Partnerin wissen, wie lange diese dauert. Mache hier niemals genau Angaben, sondern bleibe vage. Es genügt der Hinweis, dass du dich meldest. Mehr nicht, denn eine Zeitangabe könnte auch dich unter Druck setzen. Sag ruhig warum du diese Kontaktsperre willst, das kann der Partner oder die Partnerin besser verstehen. Doch Vorsicht bei der Wortwahl, du willst ja niemanden verletzen. Selbstverständlich wird das zuerst einmal ein Schock für die Partnerin oder den Partner sein. Daher solltest du die Vorteile hervorheben, also das jeder einmal alles für sich überdenken kann. Wichtig ist hierbei, dass du sagst, was dich stört. Lass aber dem anderen ebenfalls die Möglichkeit, seine Meinung zu äußern. Denn du bist nicht ohne Fehler, also gibt es bestimmt Punkte, die das Gegenüber auch stören. Das musst du aushalten und gib bei der Kontaktsperre hier keinen Kommentar. Du kannst bestätigen, dass du das gesagte aufnimmst und in deine Überlegungen mit einbeziehst. Das ist wichtig, denn ihr beide müsst euch über eure Beziehung Gedanken machen. Nur so hat die Beziehung überhaupt noch eine Chance, was du bei der Kontaktsperre einleiten auch betonen solltest. Gewohnheiten sind zwar manchmal ganz schön, aber wenn es den Partner oder die Partnerin stören, dann sollte hier etwas unternommen werden. Gerade bei langjährigen Beziehungen ist eine Kontaktsperre sinnvoll. So werdet ihr beide am Anfang es schon schwer haben, denn natürlich fehlt der Partner oder die Partnerin. Genau das ist gewollt und sollte so sein. Allerdings kann auch eine Art Erleichterung eintreten, da endlich Ruhe im Alltag ist. Die Kontaktsperre ist sehr sinnvoll, sollte aber nicht über Jahre dauern. Ihr werdet beide in dieser Zeit merken, was ihr am Partner oder der Partnerin so sehr liebt. Genau das geht meistens im Alltag verloren und ist doch immer vorhanden. Daher ist die Kontaktsperre wirklich eine sehr gute Möglichkeit, sich darüber in aller Ruhe Gedanken zu machen. Liebe zu leben ist nicht so einfach, was dann häufig vergessen wird. Bei der Kontaktsperre sollte sich jeder auch über seine Gefühle Gedanken machen. Oftmals ist die Liebe vergangen und die Gewohnheit hat Einzug gehalten. Da kann das Alleinsein, wieder den richtigen Weg zeigen, um die Liebe wieder zu entdecken. Daher ist dies so wichtig und nicht nur für eine Person.

Ist eine Kontaktsperre überhaupt sinnvoll?

Die Antwort ist hier nicht einfach, denn natürlich kommt es auf die Länge der Beziehung an. Sollte diese noch nicht lange vorhanden sein, sollte auf eine solche Kontaktsperre verzichtet werden. Bei jungen Beziehungen konnte sich das Zusammensein noch nicht festigen. Somit wäre das Risiko einer endgültigen Trennung viel zu hoch. Hier lohnt es sich, noch um den Partner oder die Partnerin direkt zu kämpfen. Natürlich wenn ein Teil unwillig ist, dann macht das meistens keinen Sinn. Wichtig ist aber hier eine Aussprache, die manchmal nicht sehr schön ist. Doch nur wenn eine solche Aussprache vorgenommen wird, kann der Partner oder die Partnerin über ihre Fehler nachdenken. Natürlich gilt das für beide Teile. Eine kurze Auszeit wäre auch in diesem Fall empfehlenswert, damit jeder in Ruhe und alleine Nachdenken kann. Hier auf keinen Fall eine Kontaktsperre einleiten, sondern einfach einige Tag zum Nachdenken. Natürlich dürfen beide in dieser Zeit Kontakt haben, allerdings ein direktes Treffen sollte noch unterbleiben. Der die Beziehung vielleicht beendet werden. Das gilt aber nur für sehr junge Beziehungen, also die noch kein Jahr bestehen. Natürlich gibt es gerade in dieser Zeit so einige Punkte, die zu einem Grund hierfür ist ganz einfach, da sich die Beziehung noch nicht gefestigt hat. Daher würde bei einer Kontaktsperre Streit führen können. Allerdings will in diesem Fall jeder seinen Standpunkt durchsetzen, was nicht sein sollte. Die Argumente des anderen sollten immer beachtet werden, damit die Beziehung sich festigen kann. Da wäre eine Kontaktsperre eher hinderlich, denn das könnte in diesem Fall falsch verstanden werden. Daher hier lieber nur um einige Tage Ruhe bitten, um die Situation in aller Ruhe zu überdenken. Danach muss dann aber ein ruhiges Gespräch geführt werden, damit die Beziehung besser funktioniert.

Kontaktsperre wie lang überhaupt?

Das hängt ganz davon ab, wie lange die Beziehung schon besteht. Wer eine Beziehung schon seit 6 Monaten oder länger führt, für den kann eine Kontaktsperre nützlich sein. Diese sollte aber unter keinen Umständen zu lange dauern, sondern in der Regel so 2 bis drei Wochen. Hier kann es sogar passieren, dass der Partner oder die Partnerin noch nicht so stark vermisst wird. Das hängt einzig damit zusammen, da das Zusammensein noch nicht sehr lange besteht. Allerdings sollte auch hier bei der Kontaktsperre einleiten, immer Rücksicht auf die andere Person genommen werden. Wer in dieser Situation verletzend wird, der setzt seine Beziehung aufs Spiel. Es soll ja nur eine Art Auszeit sein, um über gewisse Dinge nachzudenken. Also lieber davon reden, dass du selbst die Zeit benötigst, um dir über gewisse Dinge klar zu werden. Selbstverständlich kannst du bei der Kontaktsperre einleiten auch gleichzeitig aus deiner Sicht reden. Also was dich am Partner oder der Partnerin stört. Das ist wichtig, damit die andere Person während der Kontaktsperre auch an sich selbst arbeiten kann. In einigen Fällen kann es passieren, dass der Partner oder die Partnerin den Kontakt sucht. Darauf lasse dich auf keinen Fall ein, sondern rede nur von der Kontaktsperre. Das ist wichtig für euch beide, damit ihr eure Gefühle wieder in den Griff bekommt. Denn gerade die Liebe leidet in den ersten Monaten erheblich, da der Alltag angekommen ist. Hier kann eine Auszeit nicht schaden, da nur so die Liebe eine Chance bekommt. Haltet ihr die Kontaktsperre nicht ein, dann kann es zum Scheitern der Beziehung kommen. Genau das wollt ihr beide aber nicht, womit es in dieser Zeit zu keinem Kontakt kommen darf. Danach solltet ihr dann den Kontakt langsam wieder aufnehmen, um dann wieder näher zu kommen. Das ist notwendig, da ihr beim ersten Treffen natürlich überschwänglich seid. Eine Garantie ist das aber nicht, sondern es ermöglicht nur eine Chance für euch beide. Wie ihr dann die Zeit danach verbringt, hängt selbstverständlich von euren Gefühlen ab.

Eine langjährige Beziehung retten

In vielen älteren Partnerschaften ist einfach der Wurm drin und keiner weiß, wie es noch weitergehen soll. Genau in dieser Situation ist eine solche Kontaktsperre genau die richtige Lösung. Gerade hier ist es aber wichtig, das Kontaktsperre einleiten mit sehr viel Feingefühl vorzunehmen. Denn schnell kann etwas gesagt werden, was den Partner oder die Partnerin verletzt. Daher nüchtern die Fakten sagen und alles aus der eigenen Sicht. Selbstverständlich ist das kein Monolog, sondern der Partner oder die Partnerin soll ebenfalls ihre Meinung sagen. In einigen Fällen kann auch ein Zeitpunkt ausgemacht werden, wo sich beide zu einem Gespräch treffen können. Allerdings nicht nach zwei Wochen, denn in dieser kurzen Zeit hat sich noch niemand richtig Gedanken gemacht. In erster Linie wird die erste Zeit schwer werden, denn natürlich wird der Partner oder die Partnerin vermisst. Genau das ist bei der Kontaktsperre auch der Sinn. Das funktioniert aber erst bei älteren Beziehungen, denn hier hat sich die Beziehung schon festigen können. In jungen Beziehungen gibt es immer Punkte, die häufig in einem Streit enden. Daher ist hier diese Sperre eher hinderlich, da es hier dann zu einer Trennung kommen kann. Eine Kontaktsperre einleiten ist dabei immer noch der schwierigste Punkt und was gesagt wird, sollte vorher gut überlegt sein. Kommt es da zu Verletzungen, dann kann sich sehr negativ auswirken. Doch gerade in älteren Beziehungen weiß die Person die um eine Kontaktsperre bittet, wie sie das vermeiden kann. Natürlich müssen Gründe angegeben werden, damit die andere betroffene Person auch damit umgehen kann. Wer eine Kontaktsperre will, der möchte die Beziehung retten und nicht aufs Spiel setzen. Das ist der Unterschied zu jüngeren Beziehungen, den hier ist noch alles sehr offen. Allerdings ist auch wichtig, wie lange eine Kontaktsperre gehen soll. Hier wird in der Regel ein Zeitraum ab drei Monaten vorgeschlagen. Die Höchstzeit sollte aber nicht mehr als sechs Monate sein. Also viel Zeit um über die Beziehung nachzudenken, was dann der Partner oder die Partnerin ebenfalls tun wird.

Das erste Gespräch nach der Kontaktsperre

Beim ersten Gespräch wird wahrscheinlich nicht alles in Ordnung sein, da beide in dieser Zeit viel Nachdenken konnten. Gerade hier sollten beide vorsichtig mit ihren Gedanken umgehen, also nicht gleich auf das Gegenüber losgehen. Wichtig ist hier auch, sich auf keine Diskussion eingehen. An dieser Stelle wäre eine Diskussion sehr hinderlich, was meistens mit der Kontaktsperre einleiten in Verbindung steht. Denn einer in der Beziehung wurde von der Kontaktsperre überrascht, da für diese Person ja die Beziehung noch in Ordnung war. Also sollte hier mit größtem Feingefühl das erste Gespräch geführt werden. Genau in diesem ersten Treffen entscheidet sich auch, ob die Gefühle noch vorhanden sind. Gerade das ist ja auch Sinn und Zweck von Kontaktsperren, da hier beide über die Beziehung intensiv nachdenken sollen. Natürlich sind die ersten Gedanken immer noch bei dem was zuletzt geschehen ist. Deshalb nutzt eine kurze Auszeit nichts, da die gesamte Beziehung erst nach längerer Zeit gesehen wird. Gerade wenn es in der letzten Zeit häufiger zu unbewussten Verletzungen von der Partner oder Partnerin gekommen war. Solche Verletzungen sitzen bei einer frischen Kontaktsperre noch sehr tief und verhindern eine objektive Sicht auf die Beziehung. Daher nutzen hier auch drei oder vier Wochen überhaupt nichts, sondern es sollte mindestens drei bis sechs Monate angesetzt werden. Selbstverständlich hängt dies auch von der Länge der Beziehung ab. Daher kann eine Kontaktsperre auch bei frischen Beziehungen nicht den gewünschten Erfolg bringen, da sich die Beziehung noch nicht vertieft und gefestigt hat.

Neue Beziehungen sind immer unruhig

Viele junge Paare wollten eigentlich eine ruhige und friedliche Beziehung. Allerdings ist das in den meisten Fällen nicht so, denn jeder der Partner hat da so seine Eigenheiten. Allerdings kann das auch sehr spannend sein, da es hier noch viel beim anderen zu entdecken gibt. Daher ist hier die Kontaktsperre einleiten wirklich nicht angesagt, denn in dieser Situation würde das immer das Ende der Beziehung bedeuten. Beide sind sich der Gefühle des anderen nicht sicher, womit dann die Kontaktsperre eher eine Entfremdung bedeuten würde. Somit sollten Paare die noch nicht länger als 6 Monate zusammen sind, lieber auf dieses Mittel verzichten. Erst wenn sich die Beziehung gefestigt hat, kann dies die ideale Lösung sein. Gerade wenn beide sich nicht mehr richtig unterhalten und reden können, dann ist eine Auszeit ideal. Natürlich hat sich dann sehr viel angestaut, was das Ende der Beziehung bedeuten könnte. Also hier lieber eine Kontaktsperre vereinbaren, um dann nach dieser Zeit wieder miteinander zu reden. Die Betonung liegt auf reden und auf keinen Fall Streiten. Selbst wenn der Partner oder die Partnerin etwas sagt, was das Gegenüber vielleicht verletzend findet. Wir alle haben unsere Fehler und die sollten wir ruhig kennen. Nur so kann jeder für sich selbst, an diesen Fehlern zu arbeiten um uns zu verändern. Daher ist es auch so wichtig beim Kontaktsperre einrichten, nicht gleich verletzend zu werden. Hier sollte immer aus der eigenen Sicht gesprochen werden, was vielleicht im ersten Moment sehr egoistisch scheint. Selbstverständlich kann auch der eine oder andere Punkt angesprochen werden, allerdings nur was die Beziehung betrifft. Bei der Kontaktsperre einleiten ist immer die Wahrheit sagen, also das du eine Auszeit zum Überlegen brauchst. Ebenso musst du klarstellen, dass du die Beziehung auf keinen Fall beenden willst, sondern durch die Kontaktsperre willst du die Beziehung retten. Diese Sperre sollte als Chance gesehen werden, damit in der Beziehung niemand verletzt wird. Denn genau das würde eintreten, wenn beide nicht über sich und den Partner in Ruhe nachdenken können.

Was bringt die Kontaktsperre überhaupt?

In Beziehungen kommt es häufig unbewusst zu Verletzungen, die auf Dauer dann sehr an jemandem nagen. Zusätzlich muss natürlich jeder ein Stück von sich hergeben. Einfacher ausgedrückt, jeder sollte ein Stück auf seine persönliche Freiheit verzichten. Die Realität sieht aber häufig anders aus, denn hier steckt nur einer der beiden Partner zurück. Das ist auf Dauer daher Sprengstoff, was sich dann immer häufiger in einem Streit äußert. Natürlich gibt es auch Situationen, wo eine Kontaktsperre überhaupt nichts bringt und daher nicht angebracht wird. Das ist immer dann der Fall, wenn einer der Partner handgreiflich wird. Hier braucht es die Kontaktsperre einleiten nicht, sondern eine Trennung ist nötig. Das sollte kein Mann und keine Frau über sich ergehen lassen, vielmehr die Konsequenzen ziehen. Warum wird hier auch von geschlagenen Männern gesprochen? Nun das liegt daran, dass es dieses Problem auf beiden Seiten gibt. Denn es gibt auch Frauen, die ihre Argumente handfest verteidigen. Bekannt wird das nur sehr selten, da sich Männer häufig dafür schämen, sich nicht zu wehren. Also hier ist eine Trennung immer angesagt, wobei es auch Süchtige in einer Beziehung geben kann. Falls die süchtige Person nicht einsichtig ist, muss hier eine Trennung erfolgen. Das ist hart, aber Süchte Personen ziehen ihre Partner mit in den Sumpf, in dem diese sich befinden. Also falls der Partner oder die Partnerin nicht zu einer Therapie bereit sind, muss die Beziehung beendet werden. Wenn von Sucht gesprochen wird, ist damit ausnahmsweise einmal nicht das Rauchen gemeint. Hier geht es um Alkohol, Tabletten und Drogen, die eine Kontaktsperre überflüssig machen. Denn die Kontaktsperre soll ja die Beziehung neu beleben, was in den oben genannten Fällen nicht möglich wäre. Denn die Kontaktsperre einleiten ist schon schwer genug, denn natürlich soll der Partner oder die Partnerin nicht bewusst verletzt werden. Allerdings kann dies trotz allem geschehen, daher sollte sich jeder seine Worte ganz genau überlegen. Schön wird die Kontaktsperre für beide nicht, allerdings ist es am Anfang am schwersten. Mit der Zeit wird es weniger Schmerzen, denn mit dem Partner oder der Partnerin hat doch eine intensive Verbindung bestanden. Auch wenn vielleicht in letzter Zeit doch so einiges schief gelaufen ist.

Kontaktsperre – Über die eigenen Gefühle klar werden
Genau dafür sollte diese Zeit genutzt werden, gerade wenn die letzte Zeit in der Beziehung nicht so gut gelaufen ist. Da gehen auch die Gefühle verloren, was sehr schade ist. Während der Kontaktsperre können nun beide über alles nachdenken, denn jeder hat seine Fehler gemacht. Dabei sollten nur die Vorfälle in der letzten Zeit betrachtet und aufgearbeitet werden. Erst wenn diese Vorfälle verarbeitet sind, kann der Blick weiter nach hinten gehen. Aber Vorsicht, die Erinnerung spielt hier gerne einen Streich. Plötzlich erscheint alles in einem besseren Licht, als dies wirklich der Fall war. Hier können auch gute Freunde wichtig sein, also mit Freunden die einfach nur zuhören können. Allerdings sollten bei der Kontaktsperre einleiten, gerade die guten Freunde eingeweiht sein. Ansonsten kann es zu gemeinsamen Einladungen kommen, was die Freunde natürlich dann nicht extra machen. Das sollte vermieden werden, denn die Kontaktsperre ist wichtig für die Beziehung. Selbstverständlich nur bei längeren Beziehungen, wo sich ein direkter Kampf nicht lohnt. Denn wenn die Liebe eingeschlafen ist, sollte diese wieder aufgeweckt werden. Natürlich geht das nicht während der Beziehung, sondern nur durch eine Kontaktsperre. Daher ist es auch wichtig. dem Partner oder der Partnerin genau das zu erklären. Das bedeutet nicht, dass die Beziehung beendet ist. Es könnte auch einfach als eine Art von Beziehungspause gesehen werden. Nur wenn jeder Zeit für sich hat, kann er auch über alles ohne Beeinflussung Nachdenken. Daher ist die Kontaktsperre so wichtig und sinnvoll, damit jeder die Zeit für sich alleine hat. Denn genau das kommt ebenfalls in vielen Beziehungen zu kurz. Ständig zusammen sein, kann eine Beziehung schon stark beeinflussen. Häufig stört das auch einen Partner, der vielleicht auch gerne einmal etwas mit Freunden alleine verbringen möchte. Wenn nicht beide ihre Freiräume haben, scheitert die Beziehung dann vielleicht doch.

Kontaktsperre – Tipps von Freunden können schädlich sein

So mancher guter Freund will gute Ratschläge geben, doch leider sind die häufig nicht wirklich gut. Niemand kann soweit in die Beziehung schauen, dass er wirklich hilfreiche Tipps geben kann. Natürlich kann das ein Vertrauter oder eine Vertraute schon ein wenig, allerdings auch diese Ratschläge immer mit Abstand betrachten. Die besten Freunde in diesem Fall sind diese, die auch einfach einmal zuhören können. Genau das ist in der Kontaktsperre besonders wichtig, wobei das ja wahrscheinlich schon während der Beziehung so war. Dabei ist es immer noch am schwierigsten, wenn es um das Kontaktsperre einleiten geht. Hier können gute Zuhörer schon im Vorfeld eine wertvolle Hilfe sein, da reden oftmals schon ein wenig Klarheit in den Kopf bringt. Wer alles in sich hineinfrisst, der wird keinen Weg aus dieser Situation finden. Selbstverständlich ist die Kontaktsperre gerade am Anfang sehr schwer, denn nun muss alles ohne den Partner oder die Partnerin unternommen werden. Vielleicht gab es auch gute Gespräche, die es jetzt nicht mehr gibt. Hier ist auch viel Gewohnheit mit im Spiel, die es jetzt zu unterbrechen gilt. Daher kann ein Rückzug die erste Zeit auch wichtig sein, damit sich dann jeder über sich und seine Gefühle klar wird. Gerade die Gefühle kommen in vielen Beziehungen zu kurz, werden also vom Partner oder der Partnerin als selbstverständlich hingenommen. Um sich über die Gefühle klar zu werden, dazu dient ebenfalls die Kontaktsperre. Das sollte beim Kontaktsperre einleiten ruhig erwähnt werden, da es wahrscheinlich der Partnerin oder dem Partner so ähnlich geht. Es gibt in längeren Beziehungen immer jemanden, der sich vernachlässigt fühlt. Ob das wirklich der Fall ist, kann innerhalb der Beziehung nicht geklärt werden. In diesem Fall beharrt jeder auf seinem Standpunkt und schon wieder gibt es den nächsten Streit. Somit können gerade in solchen Situationen die Freunde nicht mehr helfen. Zuhören ist da immer gut, nur Kommentare sollten nicht kommen. Daher lieber auch die Freunde nicht um ihre Meinung fragen, da diese dann in eine Zwickmühle geraten. Das sollte während der Kontaktsperre mit den besten Freunden abgesprochen werden, damit es nicht zu weiteren Konflikten kommt.

Kontaktsperre – Was gegen den Trennungsschmerz machen

Natürlich wird dir diese vorübergehende Trennung nicht leicht fallen, was dann auch normal ist. Solltest du dich nur noch erleichtert fühlen, dann hat das nichts mit fehlender Liebe zu tun. Hier können die letzten Wochen und Monaten mehr Verletzungen verursacht haben, als ihre beide euch bewusst seid. Daher die Kontaktsperre so einleiten, dass der Rückweg offen bleiben kann. Also klarstellen, dass du einfach einmal über alles Nachdenken willst, um die Beziehung zu retten. Während der Kontaktsperre wirst du am Anfang also, wahrscheinlich leiden. Dir wird der Partner oder die Partnerin fehlen, was dann normal ist. Doch was kannst du gegen dieses Gefühl unternehmen? Hier gibt es verschiedene Wege, wobei du dich am Anfang ruhig zurückziehen solltest. Das zeigt gleichzeitig dem Partner oder der Partnerin, dass du wirklich über dich und die Beziehung nachdenken willst. Sich direkt in den Trubel stürzen, das könnte am Anfang der Kontaktsperre falsch verstanden werden. Allerdings würden dir die Einladungen keinen Spaß machen, da du mit deinen Gedanken immer wo anders sein würdest. Also leibe einfach einmal eine gewisse Zeit für dich, damit auch du zur Ruhe kommen kannst. So kannst du auch während der Kontaktsperre Sport treiben und dich gesünder ernähren. Natürlich musst du das nicht übertreiben, sondern Sport kann das Selbstbewusstsein stärken. Denn das Ziel ist es ja immer noch, die Beziehung wieder aufzunehmen. Also solltest du schon durch dein Äußeres eine gewisse Veränderung zeigen. Dazu gehört gerade auch das intensive Nachdenken, denn auch das bringt viele Eigenschaften von dir zum Vorschein. Daher solltest du am Anfang auch mehr über dich Nachdenken, bevor du das über den Partner oder die Partnerin machst. Selbstverständlich bleibt das nicht aus, denn jeder Mensch hat so seine Stärken und noch mehr Schwächen. Daher ist diese Zeit so wichtig, um genau diese Stärken und Schwächen zu erkennen und auszuarbeiten. Solange dieser Prozess nicht abgeschlossen ist, sollte die Kontaktsperre vermieden werden.

Kontaktsperre einleiten – Verletzungen vermeiden

Wir neigen häufig dazu, dem anderen ungeschminkt die Wahrheit zu sagen. Doch wenn du durch die Kontaktsperre die Beziehung retten willst, solltest du deine Worte genau überlegen. Denn das Gegenüber wird schon diese vorübergehende Trennung nicht sehr gut finden, da können verletzende Worte nur schaden. Daher ist es auch so wichtig, dass du in dieser Phase nur von dir redest. Lass die Fehler des Anderen einmal beiseite, wobei du schon das eine oder andere erwähnen kannst. Allerdings solltest du hier nicht in die Tiefe gehen und nicht Dinge erwähnen, die vielleicht am Anfang der Beziehung geschehen sind. Denn der Partner oder die Partnerin hat das schon lange Abgehakt und würde das dann auch nicht mehr verstehen. Erwähne liebe Vorfälle die noch frisch sind, auch wenn das gewisse Emotionen freisetzt. Die Kontaktsperre einleiten ist nicht wirklich einfach, gerade wenn die Beziehung gerettet werden soll. Daher auch ruhig erwähnen, dass du Zeit zum Nachdenken brauchst. Genau dazu dient ja auch die Kontaktsperre, auch wenn diese sehr schwer wird. Denn Gewohnheiten können wir Menschen nur sehr schwer ablegen, doch es wird funktionieren. Überlege nicht wie es der Partnerin oder dem Partner gerade geht, sondern konzentriere dich während der Kontaktsperre erst einmal auf dich. Natürlich wird da das eine oder anderen vom Partner mit einfließen, doch auch das kannst du ruhig zulassen. So kannst du in dieser Zeit auch deine Gefühle wieder finden, die ohne die Kontaktsperre weiter irgendwo verborgen vergraben bleiben würden. Denke immer daran, dass du dich ändern willst. Am besten kann das die Partnerin oder der Partner am äußeren Erscheinungsbild erkennen. Daher solltest du dich in dieser Zeit wirklich auf dich konzentrieren. Denn nur du kannst etwas ändern, der Partner oder die Partnerin kann das nicht. Das gilt gerade in langen Beziehungen, wo sich die Partner schon angepasst haben. Einer kommt dann immer zu kurz, also steckt wegen dem Frieden zurück. Das geht auf Dauer nicht gut und somit sind Streits vorprogrammiert. Diesen Kreis kannst du nur so durchbrechen, um die Beziehung zu retten.

Kontaktsperre einleiten und eine neue Person werden

Auch das solltest du deiner Partnerin oder deinem Partner genau erklären. Glaub mir, du wirst vieles während der Kontaktsperre über dich selbst erfahren. Leider werden das nicht immer die besten Seiten von dir sein. Denn auch das gehört dazu, einmal darüber nachzudenken was den Partner oder die Partnerin am meisten gestört hat. Das geht dann ein wenig weiter, wie nur die Zahncremetube nicht mehr verschließen. Natürlich hört sich das banal an, aber da kann schon ein wichtiger Punkt sein. Denn wer will schon immer dem anderen hinterher Räumen? Das solltest du während der Kontaktsperre überlegen, auch wenn es dir schwerfällt. Doch glaub mir, es lohnt sich garantiert. Denn eigentlich willst du ja die Beziehung retten, also musst du dich während der Kontaktsperre auch ändern. Das wird deine Partnerin oder dein Partner beim ersten Treffen schon bemerken, denn du wirst dadurch auch ein anderes Selbstbewusstsein haben. Zwar sind solche Überlegungen nicht einfach, da wir Menschen eigentlich nicht gut mit Kritik umgehen können. Doch es ist wichtig, dass du diese Überlegungen mit einbeziehst. Nur so macht die Kontaktsperre überhaupt Sinn, denn nicht nur die Partnerin oder der Partner Fehler haben. Auch wenn wir diese am ehesten sehen, so haben wir doch auch sehr viel falsch gemacht. Das kannst du ruhig beim Kontaktsperre einleiten ruhig sagen, denn das Gegenüber wird zuerst fassungslos sein. Denn häufig ist für einen Teil die Beziehung noch in Ordnung, was ganz normal ist. Gerade wenn du dich immer versucht hast anzupassen, kann dieser Eindruck entstanden sein. Somit bietet diese Sperre gleichzeitig eine Chance, dass du an dir arbeiten kannst. Wir Menschen sind nun einmal fehlerhaft und neigen in Beziehungen auch dazu, einfach alles hinzunehmen. Das kann aber das Aus bedeuten und genau das soll ja durch die Kontaktsperre verhindert werden.

Kontaktsperre und was den Partner oder die Partnerin liebte

Selbstverständlich hast auch du nicht nur schlechte oder fehlerhafte Seiten an dir. Denn immerhin hatte es ja einen Grund, warum ihr solange zusammen seid. Also darfst du ruhig auch über deine positiven Seiten nachdenken, denn diese musst du nicht unbedingt verändern. Klar das fällt einem schon leichter, aber sei auch hier objektiv. Die Erinnerung kann dir auch hier einen Streich spielen, also solltest du über die Reaktionen gehen. Denn auf gewisse Dinge wird die Partnerin oder der Partner positiv reagiert haben. Genau diese Dinge solltest du beibehalten und während der Kontaktsperre auch darüber nachdenken. Das wird am Anfang der Kontaktsperre natürlich nicht so einfach sein, weil du ja noch mit dem Trennungsschmerz zu kämpfen hast. Daher ist das Kontaktsperre einleiten schon einmal einer der schwersten Punkt, wobei das schwierigste dann noch auf euch zukommt. Das alleine sein ist hier sehr schwierig, denn es fehlt natürlich jemand, mit dem du jeder Zeit reden konntest. Doch dieser Schmerz wird nachlassen, meistens aber nicht ganz weggehen. Daher ist der Zeitraum der Kontaktsperre so wichtig, also wie lange diese dauert. Da ist es nicht mit nur wenigen Wochen getan, sondern du solltest in Monaten sprechen. Werde einfach die Person, die du wirklich sein willst. Auch das ist wichtig, denn verbiegen musst du dich nicht. Wenn du dich verstellst, wird das die Partnerin oder der Partner direkt merken. Also versuche es nicht, das hältst du auf Dauer nicht durch. Du musst nicht das Ideal sein, sondern einfach ein Mensch der seine Fehler und Stärken erkannt hat. Das genügt schon, damit sich der Expartner oder die Expartnerin neu verliebt. Denn ihr wollt die alte Beziehung nicht aufleben lassen, sondern euch wieder neu kennenlernen und da ist die Kontaktsperre die beste Möglichkeit dafür.

Kontaktsperre – Warum habt ihr euch getrennt?

Das ist schon beim Kontaktsperre einleiten sehr schwierig zu sagen, was dann danach direkt auch nicht besser wird. Daher solltest du auch darüber nachdenken, wobei dann auch einige Schwächen von der anderen Person hervortreten. Was hat dich in der Beziehung gestört? Diese Überlegungen solltest ebenfalls mit einbeziehen, denn es gehören immer zwei zu einer Beziehung. Also solltest du auch über das Nachdenken und dies ist wichtig, wenn nach der Kontaktsperre die Liebe wieder einkehren soll. Wenn du alles in dich hineinfrisst, wird es keine neu Beziehung. Hier lebt dann nur die alte Beziehung auf und es wird sich nichts ändern. Doch genau aus diesem Grund, hast du die Trennung auf Zeit gewollt. Also gehört das ebenso in deine Überlegungen, wie deine eigenen Fehler. Das bedeutet, du musst dir die gesamte Beziehung ansehen und für dich analysieren. Vergiss aber nicht, es gab bestimmt auch Fehler, die du besonders geliebt hast. Du wirst allerdings deinen Partner oder deine Partnerin nicht ändern können, das kann die Person nur von sich selbst aus erledigen. Daher geht es in der Kontaktsperre auch immer nur um dich und deine Gefühle. Denn in Beziehungen werden häufig Dinge getan oder Worte gesagt, die jemanden verletzen. Das kannst du natürlich beim Kontaktsperre einleiten erwähnen, damit das Gegenüber genau weiß, worum es überhaupt geht. Sollte das Gegenüber fragen ob noch Liebe vorhanden ist, solltest du ein wenig diplomatisch sein. Also lass die Frage besser unbeantwortet, denn genau das willst du während der Kontaktsperre ja herausfinden. Würdest du jetzt eine Antwort geben, könnte das ein großer Fehler sein. Daher lieber nichts Verbindliches sagen, damit sich das Gegenüber nicht verletzt fühlt. Das ist schwer, aber es kann sehr hilfreich sein. Denn sollte die Liebe wirklich nicht mehr vorhanden sein, dann könntest du deine Konsequenzen ziehen.

Kontaktsperre um sich neu zu verlieben

Das hört sich im ersten Moment komisch an, aber genau darum geht es doch. Erinnere dich an das erste Kennenlernen. Meistens ist es da noch keine Liebe, sondern du hast die Person einfach nur interessant gefunden. Erst nachdem ihr euch ein wenig unterhalten habt, wurde das Interesse noch mehr geweckt. Die sogenannte Liebe auf den ersten Blick, die gibt es meistens nicht. Vielmehr trifft Amor erst nach einigen Treffen, aber dann auch wirklich total. Also nutze die Kontaktsperre auch dazu, einfach über den Partner oder die Partnerin nachzudenken. Denn ihr wollt eine neue Beziehung und keine zweite gleiche Beziehung. Dann hat sich nichts geändert und die Kontaktsperre einleiten war schon umsonst. Schöne Erinnerung können allerdings in der ersten Zeit sehr hinderlich sein, da du ja noch mitten im Trennungsschmerz bist. Natürlich werden deine Gedanken in dieser Zeit immer wieder zur Partnerin oder zum Partner wandern. Das lässt sich so nicht verhindern und du solltest es bis zu einem gewissen Maß zulassen. Denn auch während der Kontaktsperre wird der oder die Ex immer ein Teil von dir sein. Lass aber auch ihr oder ihm den notwendigen Freiraum, auch wenn dir das schwerfallen wird. Du darfst an diesem Punkt auf keinen Fall die Kontaktsperre aufheben, denn noch hast du nicht an dir gearbeitet. Ob dich der oder die Ex so haben will, das kannst du auch nicht wissen. Das gilt natürlich nicht nur für dich, sondern dein Ex oder die Ex sollte auch keinen Kontakt aufnehmen. Ihr beide braucht diese Zeit und die Überlegungen, um euch beiden eine erneute Chance zu gehen. Erst wenn du dir über alles im Klaren bist, kannst du die Kontaktsperre durchbrechen. Vorher macht das alles keinen Sinn, denn ihr wollt euch ja neu verlieben und kennenlernen. Also ist diese vorläufige Trennung eine Chance für euch beide und das solltest du bei der Kontaktsperre einleiten auch betonen. Zwar handelt es sich um eine Trennung, aber doch nur um eine vorübergehende.

Kontaktsperre – Lege dich nicht fest

Das ist hier sehr wichtig, denn du kannst vorher nicht sagen, wann du mit deinen Überlegungen fertig bis. Eine Mindestzeit gibt es schon, denn die Kontaktsperre sollte mindestens zwischen drei und sechs Monaten dauern. Erst danach könnt ihr ein neutrales Treffen ausmachen. Neutral bedeutet, euch auch in einer für euch beide fremden Umgebung zu treffen. Da genügt einfach ein Lokal, wo ihr noch nie gemeinsam wart. Das ist wichtig, damit ihr euch auf euch beide konzentrieren könnt. Dabei kannst du ruhig dein neues Ich zeigen, also tritt mit Selbstbewusstsein auf. Wenn du wie die Person von vorher auftrittst hat sich ja nichts geändert, womit dann die Kontaktsperre nur verlorene Zeit gewesen wären. Das willst du garantiert nicht, also arbeite in der Zeit an dir. Auch wenn es hart wird, du musst dir gegenüber ehrlich sein. Wenn deinem Partner oder deiner Partnerin etwas an dir liegt, dann wird die Person das gleich erlebt und durchgemacht haben. Vieles wird vertraut sein, aber dann doch wieder total anders. Genau hierin liegt der Reiz, denn nun müsst ihr euch neu kennenlernen und verlieben. Nur wenn du die Kontaktsperre einleiten richtig gemacht hast, wirst du diese Chance bekommen. Daher solltest du dein Gegenüber nicht verletzen, denn das könnten eine erneute Partnerschaft verhindern. Somit ist die Kontaktsperre eine gute Sache, gerade wenn du die Beziehung retten willst. Die Liebe neu finden, das geht so am besten. Wenn du diesen Weg nicht gehst, wird es irgendwann zu einer Trennung kommen. Genau das willst du ja nicht, also solltest du die Kontaktsperre in Betracht ziehen. Daher überlege dir vorher genau, wie du das deiner Partnerin oder deinem Partner erklärst. Hiervon hängt sehr viel ab, wenn die Beziehung wieder aufleben soll.

Fazit:

Wenn die Beziehung einfach nicht mehr läuft, kann eine vorübergehende Trennung wichtig sein. Hier hast du die notwendige Zeit über alles nachzudenken. Denn es hat einen Grund gehabt, warum du die Kontaktsperre haben wolltest. Es sind dann aber nicht nur die Fehler des anderen oder der anderen, sondern es sind vielmehr auch deine Fehler. Diese solltest du ganz genau betrachten, damit du so einiges ändern kannst. Du wirst eine Person werden, die dann wieder neu erforscht werden kann. Das macht die Liebe danach umso stärker.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
2019-02-12T15:23:02+00:00

​ Kostenloser Ex zurück Test + ​Hilfe   So stehen deine Chancen wirklich!

angle-double-right
angle-double-left