Warum melden sich Männer nicht

Bekomme ich meine:n Ex zurück?Mit diesem GRATIS Test findest du es 100% heraus!

Warum melden sich Männer nicht

„Warum melden sich Männer nicht?“ – Hier kommen die ehrlichen und direkten Antworten auf Deine Frage!

Du hast ihn vor kurzem erst kennengelernt. Er ist nicht nur unheimlich charmant und liebevoll, sondern Du findest, er hat auch das gewisse Etwas! Du willst ihn unbedingt so schnell wie möglich wiedersehen, damit Ihr beide Euch besser kennenlernen könnt, doch er hat sich nach Eurem letzten Treffen einfach nicht mehr gemeldet? Du bist sogar schon über Deinen Schatten gesprungen und hast ihm eine Nachricht zukommen lassen, doch seither wartest Du vergeblich auf eine Reaktion von ihm… Deshalb stellst Du Dir jetzt (zu Recht) die Frage „Hat er überhaupt Interesse?“ Wir gehen hier der Frage „Warum melden sich Männer nicht?“ auf den Grund!

Warum melden sich Männer nicht?

Mach Dir keine allzu großen Sorgen! Nur weil er sich (noch) nicht wieder bei Dir gemeldet hat, muss das noch lange nicht bedeuten, dass Du ihn sofort abschreiben kannst. Dass sich ein Mann nicht bei Dir meldet oder Dir nicht antwortet impliziert also nicht automatisch, dass er kein Interesse an Dir hat. Vielmehr gibt es 4 essenzielle Gründe dafür, warum das männliche Geschlecht häufig so reagiert! Männer-Ehrenwort auf Deine Frage „Warum melden sich Männer nicht?“.

„Warum melden sich Männer nicht“ – Grund 1: Dämliche Datingregeln

Leider gibt es auch heute im 21. Jahrhundert immer noch einige blödsinnige Datingregeln, die von den meisten Singles in aller Regel auch umgesetzt werden. Diese beantworten auch dem weiblichen Geschlecht oft die Frage „Warum melden sich Männer nicht?“. Die mitunter bekannteste besagt, dass man sich als Single rar machen sollte, um den „Eroberungstrieb“ beim anderen Geschlecht zu wecken. Im Grunde ist das natürlich ziemlich albern, aber es gibt leider immer noch genügend Männer, die auf diese Regel schwören.

Stelle Dir bitte jetzt mal die folgende Situation vor: Er hat Feierabend, ist auf dem Weg nach Hause und hat soeben die Nachricht von Dir gelesen. Er freut sich riesig darüber und würde Dir im Grunde liebend gerne auch gleich antworten. Also…Warum melden sich Männer nicht? Ganz einfach: Er erinnert sich an den „Eroberungsdrang“ den er bei Dir wecken möchte und legt sein Handy wieder zur Seite. Er nimmt sich fest vor, noch einige Nachrichten lang abzuwarten, bevor er Dich zum nächsten Date einlädt – auch wenn er Dich gerne heute schon wiedersehen möchte.

Sicherlich fragst Du Dich, was er damit bezwecken möchte! Ganz einfach: Er will sich als Mann interessanter machen und rechnet einfach nicht damit, dass er Dich damit fast zur Weißglut treibt. Männer ticken diesbezüglich anders als Frauen und sie handeln auch anders. Ihn beschäftigt die Frage, inwiefern Du Interesse an ihm hast sicherlich genauso stark. Er ist unter Umständen genauso verunsichert wie Du und weiß einfach nicht, wie er richtig in dieser Situation reagieren soll. Also geht er wahrscheinlich den für ihn leichtesten Weg und versucht, dieser Problematik aus dem Weg zu gehen. Wenn er sich nicht mehr bei Dir meldet, kann es also im Grunde daran liegen, dass er äußerst großes Interesse an Dir hat. Das Nicht-Antworten soll ihn für Dich noch interessanter machen, damit er es letzten Endes leichter hat, den aktiven Part bei der Eroberung zu übernehmen – ganz wie es die (blöden) Datingregel besagen.

„Warum melden sich Männer nicht“ – Grund 2: Falscher Zeitpunkt

Wenn er sich nach einem Treffen oder einer Nachricht nicht mehr meldet, kann es unter Umständen auch möglich sein, dass es für ihn emotional grade völlig unpassend ist. Vielleicht hat er im Moment beruflich viel Stress oder er muss wichtige Entscheidungen treffen, die sein zukünftiges Leben beeinflussen werden. Solche Momente kosten viel Kraft und Männer können ihre emotionale Aufmerksamkeit grundsätzlich nur einer bestimmten Sache zu einhundert Prozent widmen. Das soll jetzt nicht bedeuten, dass er keine Zeit für ein Treffen und eine spätere Beziehung hat, sondern lediglich, dass er im Moment den Schwerpunkt seiner emotionalen Aufmerksamkeit woanders hinverlegen muss.
Es ist natürlich schön, jemanden kennenzulernen und einem Menschen näher zu kommen. Allerdings ist es häufig auch eine große emotionale Herausforderung, sich auf eine Person auch vollkommen einlassen zu können. Das gilt insbesondere für Männer, denn sie stehen in der Regel deutlich weniger in Kontakt zu ihren Gefühlen als Frauen. Es ist vielleicht wirklich der Zeitpunkt, der einfach unpassend war und Dir die Antwort auf Deine Frage „Warum melden sich Männer nicht?“ liefert.

„Warum melden sich Männer nicht“ – Grund 3: Sein Fokus liegt momentan woanders

Ein Mann fokussiert sich im Gegensatz zu einer Frau immer nur auf eine Sache. Während Frauen meistens dazu neigen, überall, immer und fast in jeder Situation an ihn zu denken und alles mögliche mit ihm in Verbindung zu bringen können sich Männer nun mal nur auf eine Sache richtig konzentrieren und tun das deshalb auch.

Ein Beispiel: Er chillt vielleicht grade mit seinen Freunden am See, zockt eine Runde FIFA oder grillt im Garten mit seinen Eltern. Merke Dir eins: Wenn ein Mann arbeitet, arbeitet er, wenn er Fußball schaut, schaut er Fußball! Für mehr ist da dann auch einfach kein Platz mehr. Es ist also kein Wunder, wenn er sich währenddessen nicht bei Dir meldet. Schließlich wäre es völlig uncool, jetzt gefühlsduselige Antworten zu versenden! So etwas musst Du als Frau verstehen und darfst Du niemals zu eng sehen!

„Warum melden sich Männer nicht“ – Grund 4: Bindungsprobleme

Mittlerweile sind Bindungsprobleme leider keine große Seltenheit mehr, sondern solche Muster sind bei vielen Singles zu beobachten und eine plausible Antwort auf die Frage „Warum melden sich Männer nicht?“. Davor ist natürlich auch das männliche Geschlecht nicht geschützt und somit kann es vorkommen, dass manche Männer diesbezüglich einfach „dicht machen“. Sie haben Angst davor, sich auch tiefe Gefühle einzulassen oder fürchten sich eventuell vor einer weiteren Enttäuschung. Statt sich also auf eine entstehende neue Liebe einzulassen, wird der Kontakt besser komplett abgeblockt.

Hier kann es Dir natürlich helfen, wenn Du versuchst, Deinem Traummann diese Ängste zu nehmen. Wenn Du Dir sicher bist, dass er von starken Bindungsängsten geplagt wird, musst Du ihm Zeit geben. Du kannst versuchen, ihm zwischendurch die ein oder andere klärende Nachricht zu schicken, denn auch wenn er sich nicht zurückmeldet wird er dennoch Deine Message lesen. In den meisten Fällen funktioniert eine kurze, einfach gehaltene Nachricht gut, in der Du nichts von ihm verlangst und die ihn nicht unter Druck setzt. Vielleicht darfst Du dann ja auch sogar mit einer kleinen Reaktion von ihm rechnen. Sei aber bloß nicht aufdringlich, denn jede Anhänglichkeit und jedes Unter-Druck-Setzen wird einen solchen Typ Mann weiter von Dir forttreiben.

Er braucht reichlich Zeit für eine neue, beginnende Beziehung und natürlich müssen sich beide Partner auch mit ganzem Herzen darauf einlassen können. In Verbindung mit einer gewissen Bindungsunfähigkeit kann dies schnell dazu führen, dass Selbstzweifel aufkommen. Er stellt sich vielleicht Fragen wie „Wird sie auch meine Macken akzeptieren?“ oder „Was, wenn sie nach einiger Zeit merkt, dass ich gar nicht so lustig bin?“ mögen im ersten Moment zwar harmlos klingen. Allerdings bilden sie nicht selten konkrete Hürden, an denen ein Beziehungsaufbau scheitern kann. Er hat vielleicht Angst davor, Deine scheinbar hohen Erwartungen nicht zu 100 % erfüllen zu können und räumt deshalb Eurer Beziehung von Anfang an erst gar keine großen Chancen ein.

Du kannst diese Unsicherheiten bei einem länger andauernden Kontakt zu Deinem Traummann sicherlich abbauen. Pass aber auf, dass er nicht komplett abtaucht, denn dann kommst Du nur noch schwer an ihn heran. Kleine aber feine und sinngemäße Nachrichten, die Du ihm zwischendurch schickst, können also dazu beitragen, dass er schneller ein besseres Vertrauen zu Dir aufbauen kann.

Fazit zum Thema „Warum melden sich Männer nicht?“

Sie Frage „Warum melden sich Männer nicht?“ beschäftigt Dich nicht alleine, sondern viele Frauen glauben, dass es an ihnen liegt und sehen die Kontaktsperre als Grund dafür, an sich selbst zu zweifeln. Doch nur weil sich Dein Auserwählte nicht meldet, heißt das nicht zwangsläufig, dass von seiner Seite aus keinerlei Interesse an Dir besteht. Vielmehr sind es die typischen Verhaltensweisen eines Mannes, die die Frage „Warum melden sich Männer nicht?“ beantworten können. Er ist vielleicht momentan emotional überfordert oder hat mit einer anderen Herausforderung zu kämpfen und findet daher den Zeitpunkt unpassend, sich mit Dir und einer eventuellen neuen Liebe zu beschäftigen.

„Warum melden sich Männer nicht?“ – Was also tun?

Unterstütze ihn einfach dabei, dass er seine emotionale Unsicherheit loswird. Sollte nach einigen Tagen immer noch nichts von ihm zurückkommen, darfst Du Dich auch gerne ein zweites Mal melden. Dabei verzichtest Du natürlich darauf, ihm irgendwelche Vorwürfe zu machen und binde ihm bloß nicht auf die Nase, dass er beim letzten Mal nicht geantwortet hat.

Vergiss dabei aber auf keinen Fall, auch an Dich selbst zu denken, denn bei jedem Verständnis und aller Rücksicht gilt trotzdem: Sollte auch nach dem zweiten Kontaktversuch nichts von ihm zurückkommen, solltest Du es mit Deinen Nachrichten auch sein lassen. Warte ab, ob er sich in Zukunft zusammenreißt und Dir eine Nachricht zukommen lässt. Und wenn nicht, dann schreib ihn ab, denn er ist dann sicherlich nicht der Richtige für Dich. Denn egal, wie unpassend der Zeitpunkt momentan auch sein mag oder welche bescheuerten Datingregeln er befolgt – wenn er ein wirklich ehrliches Interesse an Dir hat, wird er sich spätestens nach dem zweiten Mal bei Dir melden. Sollte er es also nicht tun, bedeutet das für Dich: Der nächste, bitte…!

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
2018-09-03T17:14:03+00:00

​ Kostenloser Ex zurück Test + ​Hilfe   So stehen deine Chancen wirklich!

angle-double-right
angle-double-left